Namen  |  Adressen  |  Orte  |  Deportationen  |  [info]

Erinnerungsbuch für die
        jüdischen NS-Opfer aus Oldenburg



 <   alle   > 

Kurt Lazarus

 
Schüler der jüdischen Volksschule 1938 mit ihrem Lehrer Moses Katzenberg, vor dem Lehrer: Kurt Lazarus, Ruth Simon (verdeckt), Manfred Hesse, Ursula Landsberg
Namen, Schreibweisen
Kurt, Curt, Lazarus  
Geburt
22.12.1925 Oldbg.
Familie
  1. Mutter: Margarethe L. geb. de Taube (geb. 3.4.1893 Neustadtgödens (Ostfriesl.), dep. 25.5.1943 v. Westerbork n. Sobibór, für tot erklärt, Sobibór)
  2. Vater: Simon L. (geb. 23.6.1886 Stapelmoor (Ostfriesl.), dep. 25.5.1943 v. Westerbork n. Sobibór, für tot erklärt, Sobibór)
  3. Schwester: Irmgard L. (geb. 29.8.1924 Oldbg., dep. 16.2.1943 v. Westerbork n. Auschwitz, gest. 1.3.1943 in Auschwitz)
Wohnadressen in Oldbg.
Ziegelhofstr. 87 (12/25-9/38)
emigriert
30.9.1938 n. Hoogeveen (Holland); zuletzt ebd., Het Haagje 28
Haft, Deportation
25.5.1943 v. Durchgangslager Westerbork n. Sobibór, Ankunft 28.5.1943
Tod
für tot erklärt, Sobibór
Anmerkungen
Schüler der jüdischen Volksschule Oldbg.
Links
Digitaal Monument Joodse Gemeenschap in Nederland
Gedenkbuch Bundesarchiv
Hoogeveen, monument
  1. Bildnachweis: Klausch, Hans-Peter: Jakob de Jonge. Aus deutschen Konzentrationslagern in den niederländischen Untergrund. – Bremen: Temmen, 2002, S. XVIII, Original Joachim Max de Jonge, Amsterdam
  2. Bundesarchiv (Koblenz), Internationaler Suchdienst (Arolsen) (Bearb.): Gedenkbuch. Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945. – Koblenz, 1986, S. 815
  3. In Memoriam. – Den Haag: Sdu Uitgeverij Koninginnegracht, 1995, S. 429
  4. Meyer, Enno: Die im Jahre 1933 in der Stadt Oldenburg i.O. ansässigen jüdischen Familien. Herkunft, berufliche Gliederung, späteres Schicksal. In: Oldenburger Jahrbuch Bd. 71 (1971), S. 31-78, S. 61
  5. NIOD, coll. 250i doos 52 (25.5.1943), o. S., Westerbork-kartotheek, S. 867
  6. Schelvis, Jules: Vernietigingskamp Sobibor. – Amsterdam: Bataafsche Leeuw, 1993, S. 433
  7. StA Oldbg., Best. 134 Nr. 811, Bl. 28
  8. StA Oldbg., Best. 262-1 G Nr. 307
  9. StA Oldbg., Best. 262-1 G Nr. 641 (ab 1939 Stadtarchiv-Zwischenarchiv Oldbg., MF 3), Polizeiamt Oldbg., Abt. P.II.M. (Meldebehörde)
  10. Trepp, Leo: Die Oldenburger Judenschaft. Bild und Vorbild jüdischen Seins und Werdens in Deutschland. – Oldenburg: Holzberg, 1973, S. 357



Projekt  |  Kontakt  |  Impressum